Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

smart sleep

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • smart sleep

    Smart sleep, das neue Wundermittel für den Schlaf ?

    Zweifel sind erlaubt ...

    _________________________________________

    Dr. Michael Feld ist Facharzt für Allgemein- und Schlafmedizin. Er habe von dem Produkt schon gehört, sei aber nicht ganz so angetan wie Maschmeyer oder Dümmel. Sein Urteil: „Es handelt sich dabei um einen Vitamin- und Aminosäurekomplex, der nur einen einzigen wirklich schlafförderlichen Bestandteil enthält.“ Der Schlafmediziner spricht von Glycin, das tatsächlich beim Einschlafen helfen soll, da es etwa Signale im zentralen Nervensystem abschwächen und somit beruhigend wirken könne. Dr. Feld hat sich aber auch die weiteren Inhaltsstoffe genauer angesehen, die auf der Smartsleep-Website aufgeführt sind.

    „Über Zink steht hier, dass es ‚viele Aufgaben im Körper‘ erfülle, etwa die Zellen vor oxidativem Stress schütze und die kognitiven Funktionen beeinflusse“, führt er an. Mit dem Einschlafen oder der Qualität des Schlafes habe Zink aber ebenso wenig zu tun wie in Wahrheit Magnesium, das selbst laut Website nur „zu einer normalen Funktionsweise des Nervensystems“ beitrage. Auch die verschiedenen aufgelisteten Vitamine vermochten „allenfalls“, die Immunabwehr zu stärken.

    Dr. Feld hätte sich gewünscht, dass das Mittel eine weitere Aminosäure beinhalten würde: L-Tryptophan. Das ist erwiesenermaßen an der Produktion des „Schlafhormons“ Melatonin beteiligt.

    Quelle : fitbook.de/news/so-funktioniert-der-smartsleep-cocktail-aus-hoehle-der-loewen

    __________________________________________


    Warten wir mal ab, ob das Wundermittel hält was versprochen wurde.

  • #2
    Sieht so aus, als ob es sich um ein Mittel handelt, das recht bekannte Substanzen enthält. Mit anderen Worten wer Mineralstoff- und Vitamintabletten einnimmt hat praktisch dasselbe. Was fehlt ist Tryptophan. Viel Lärm um relativ wenig !

    Kommentar


    • #3
      Zweifel sind erlaubt ... ja, natürlich. Im Prinzip ist die Idee einer Unterstützung der nächtlichen Aktivität des Körpers nicht neu. Es ist seit eingen Jahrzehnten bekannt, daß wir im Schlaf "arbeiten". Das Gehirn ist tätig, das Immunsystem etc.
      Daher ist es auch völlig logisch diese Tätigkeit zu unterstützen. Smart sleep hat auf jeden Fall den richtigen Ansatz. Ich werde es auf jeden fall ausprobieren, wenn der große Andrang vorbei ist. Im Moment ist es ja ausverkauft. Im übrigen: die Höhle der Löwen ist eine interessante Sendung !

      Kommentar


      • #4
        Die Idee im Schlaf "ernährt" zu werden ist grundsätzlich interessant. Allerdings, wenn diese Tür (rein gedanklich) mal geöffnet ist, dann ergeben sich noch ganz andere Schlußfolgerungen. Und auch andere Rezepturen. Andrerseits wäre dann aber auch vom alkoholischen Schlummertrunk abzuraten.

        Kommentar


        • #5
          Zunächst ist die Idee wirklich interessant. Ich nehme an, dass wir das Unbewusste etwas beiseite schieben, genauso wie das "Bauchgefühl" .Dabei ist das Gehirn im Schlaf sehr aktiv. Ich hatte immer schon ein problem mit der Aussage, man soll abends nichst mehr essen. Ich gönne mir abends oft ein Yoghurt oder auch ein Glas Milch. Beides mit Haferflovken ! Früher auch mit Honig. Aber das erfordert dann eien gründliche Zahnreinigung.
          Zu smart sleep: Wenn der ganze Rummel vorbei ist, werde ich es auch ausprobieren. !

          Auch interessant, hier im Forum habe ich viel über Antioxidantien bzw. Pflanzen (Toona, Jiagulan) gelesen. Das scheint mir auch eine Überlegung wert zu sein. In samrt sleep sind ja auch Stoffe die antioxidative Wirkung haben. Aber Zink z. B. vertrage ich nicht besonders gut.

          Kommentar


          • #6
            Ich habe dei Sendung gesehen. Die Erklärungen des Wissenschaftlers waren überzeugend. Die Inhaltsstoffe sind es nicht. Es läuft unter Nahrungsmittelergänzung und das bedeutet es kann nichts stark wirksamen drin sein. Auch die Gesamtwirkung kann nicht besonders kräftig sein, denn sonst wäre es ein Arzneimittel. Ausprobieren und selber schlau machen. So mache ich das immer, wenn ich was sehe , was interessant sein könnte .
            Hexe und Magierin

            Kommentar


            • #7
              Hallo,
              ich habe mir damals auch Smartsleep bestellt um zu sehen, ob ich dadurch besser schlafen kann. Eine überragende Wirkung habe ich nicht festgestellt. Dieses Portal: supplement-bewertung.de/smartsleep/ hat Smartsleep auch getestet und sind in etwa zum gleichen Urteil wie viele andere Nutzer gekommen. Im Endeffekt lässt sich ein guter Schlaf auch durch andere Maßnahmen verbessern.

              Kommentar


              • #8
                Solche Sendungen kann ich mir wegen meiner Fremdschäm-Probleme gar nicht ansehen... Aber zum Glück habe ich ohnehin selten und noch selten länger anhaltende Schlafprobleme. Ihr wollt mein GEHEIMNIS wissen? Na gut...

                ...

                Denksport und körperliche Ertüchtigung den Tag über, keine wie-auch-immer-gearteten Rechnungen offen lassen!

                Bitteschön. Und ganz umsonst!

                Kommentar


                • #9
                  Es ist super, wenn es bei dir klappt und mit Sport die Schlafstörungen zu bekämpfen. Bei mir hat es leider nicht geklappt. Auf das Umdenken war erfolglos, denn egal wie sehr ich mir einreden wollte, dass die Probleme es nicht wert sind und ich nicht darüber nachdenken soll, waren sie dennoch immer irgendwo im Hinterkopf.
                  Wie gesagt, der Grund für meine Schlafstörungen waren Probleme, die ich in meiner Beziehung hatte. Dazu kam auch sehr viel Stress bei der Arbeit, so dass ich total kaputt war. Ich habe meinen Hausarzt um Hilfe gebeten und er hat mir damals das Schlafhormon Melatonin empfohlen.
                  Melatonin verkürzt die Einschlafzeit und fördert einen erholsamen und ruhigen Schlaf. Für mich war Melatonin die Rettung, da er mir schon nach der ersten Einnahme geholfen hat. Bei diesem Schlafhormon muss man allerdings auf die richtige Dosierung achten, darüber kann man unter Vitaminexpress.org mehr erfahren. Denn hierbei ist weniger mehr. Es ist natürlich viel besser, wenn man Schlafprobleme ohne etwas einzunehmen lösen kann, aber wenn es nicht ohne geht, dann würde ich etwas Natürliches empfehlen, wie zum Beispiel das Melatonin.

                  Liebe Grüße

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X