Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

was ist das Borderlinesyndrom ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • was ist das Borderlinesyndrom ?

    was ist das Borderlinesyndrom ?
    Bei meiner Partnerin wurde ein Bordelinesyndrom diagnostiziert. Sie ist darauf hin nicht mehr zu ihrem Psychologen gegangen (der Arsch! )
    Ich leide sehr unter ihren Gefühlsausbrüchen und Stimmungsschwankungen. Oft flüchte ich dann zu meinem Freund "Jack Daniels" . Aber sich an der Flasche festzuhalten ist auf Dauer auch keine Lösung .

  • #2
    Die Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) / emotional instabile Persönlichkeitsstörung / des Borderline-Typs ist eine schwere psychische Erkrankung.

    Typisch sind Impulsivität, instabile zwischenmenschliche Beziehungen, rasche Stimmungswechsel , ein schwankendes Selbstbild wegen gestörter Selbstwahrnehmung und manchmal eine überraschend hohe Aggressivität.

    Bei dieser Persönlichkeitsstörung sind bestimmte Vorgänge in den Bereichen Gefühle, Denken und Handeln beeinträchtigt.
    Dies führt zu problematischen und teilweise paradox wirkenden Verhaltensweisen in sozialen Beziehungen und sich selbst gegenüber.

    Ich mag dich, geh weg ...
    Dadurch kann die Borderline-Störung oft zu erheblichen Belastungen einer Beziehung führen und sowohl die eigene Lebensqualität schwer beeinträchtigen als auch die des Partners erheblich mindern.

    Kommentar


    • #3
      Ich hatte einen Partner mit Borderlinesyndrom , das war die Hölle ! Ich lieb dich - ich lieb dich nicht ...
      Man möchte solchen Menschen helfen und macht sich dabei selbst kaput !
      Wenn sie eine Therapie ablehnt hast du sowieso keine andere Wahl als zu gehen. Zu Trinken anzufangen ist keine Lösung !

      Kommentar


      • #4
        Du kannst die das ein bisschen wie Seilspringen vorstellen. Die "Linie" also das Seil von dem was stabile Ansichten und Gefühle sind, schwing stark und ist mal in dem einen Extrem, mal im andern und dann doch wieder beim ersten.

        Kommentar


        • #5
          Oh ja, bitte nicht durch Alkohol oder sowas versuchen zu kompensieren... das hilft keinem.

          Kommentar

          Lädt...
          X