Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eisenmagel durch Stress ? Umstrittener Ferritin-Wert

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eisenmagel durch Stress ? Umstrittener Ferritin-Wert

    Nach medizinischer Lehrmeinung ist Eisenmangel dann krankhaft, wenn er zu Blutarmut geführt hat. Es gibt aber auch den Eisenmangel ohne Blutarmut. Wann ein Eisenmangel ohne Blutarmut zu behandeln ist, ist umstritten. Um überhaupt herauszufinden, ob eine Blutarmut oder ein Eisenmangel besteht, wird im Labor unter anderem der Ferritin-Wert im Blut gemessen.

    Ferritin ist ein Eiweiss im Blut, das Auskunft über die Eisenreserven im Körper gibt. Doch wie hoch dieser Ferritin-Wert sein muss, damit eine Eisenabgabe überhaupt Sinn macht, darüber wird seit Jahren gestritten.

    Laut WHO gilt:
    • Bei einem Ferritin-Wert von 15ng/ml ist der Eisenakku vollständig leer.
    • Bei einem Wert von 30ng/ml ist der Speicher knapp.
    • Der Wert zwischen 30 und 50 ist eine Grauzone. Hier muss der Arzt abklären, ob es typische Symptome gibt.
    • Ein Wert über 50 zeigt eine genügende Eisenreserve an.

    Viele sogenannte «Eisenärzte» (Ärzte, die nur Eiseninfusionen verabreichen), finden diese Werte zu tief. Sie weisen darauf hin, dass Männer naturgegeben einen Ferritin-Wert von 30 bis 400 ng/ml haben können und man einen solchen Wert auch Frauen ermöglichen sollte, wenn sie sich damit gesund und besser fühlen.

    Viele Patientinnen unterstützen diese Haltung und gehen darum regelmässig zur Eiseninfusion – auch bei einem Ferritin-Wert über 50.
Lädt...
X