Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

tonna sinesis extrakte, Wirkungen , Alzheimer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • tonna sinesis extrakte, Wirkungen , Alzheimer

    tonna sinesis extrakte, Wirkungen , Alzheimer

    Die vorliegenden Ergebnisse zeigten, dass Toona sinensis Roemor Diät
    Gruppen hatten niedrigere Amyloid-B-Protein-Spiegel als die Kontrolle
    Gruppe, und diese Amyloid-B-Protein-Akkumulation war negativ
    korreliert mit Gedächtnisfähigkeit und oxidativen Status. Es
    wurde berichtet, dass Amyloid-B-Protein signifikant beeinträchtigt
    räumliches Lernen und Arbeitsgedächtnis; es spielt also eine kritische Rolle
    Rolle bei der Entwicklung der Alzheimer-Krankheit (Nabeshima
    & Nitta, 1994; Nittaet al. 1997; Yamadaet al. 1999;
    Yamada & Nabeshima, 2000). Morleyet al. (2000) verabreicht
    Antikörper gegen Amyloid-B-Protein in die Hirnventrikel
    von SAMP8-Mäusen und fanden, dass eine solche Behandlung könnte
    Minderung der Defizite bei den Akquisitions- und Bindungstestleistungen.
    Yamadaet al. (1999) vorgeschlagen, dass Antioxidantien
    wie a-Tocopherol könnte das Lernen und Gedächtnis verhindern
    Defizite aufgrund von Amyloid-B-Protein-Akkumulation. Das Geschenk
    Ergebnisse deuten auf die Verabreichung von Toona sinensis hin
    Roemor-Extrakte könnten die Speicherverschlechterung verringern und
    Gehirndegeneration von SAMP8-Mäusen, möglicherweise durch eine starke
    antioxidative Kapazität.
    Laut Liu & Mori (1993) zeigten SAM Mäuse ein
    altersabhängiger Anstieg der Thiobarbitursäure-Reaktivität als
    sowie eine altersabhängige Abnahme des Glutathionspiegels in der
    Gehirn. Die Konzentrationen von Malordialdehyd und Carbonyl im Hippocampus
    von SAMP8-Mäusen waren konsistent höher als diese
    in SAMR1-Mäusen (Kim et al. 2002). Also die Beschleunigung
    der Alterung in SAM-Mäusen könnte mit dem Schaden korrelieren
    verursacht durch freie Radikale. Die altersabhängigen oxidativen Prozesse
    könnte durch die Anwendung verschiedener Antioxidantien moderiert werden
    Verbesserung der Kleinhirn-Physiologie und des motorischen Lernens im Alter
    Ratten (Bickford et al. 2000). Die vorliegende Studie zeigte, dass a
    Diät ergänzt mit TSL, TSR und TSB-Extrakten könnte
    zu einem Abfall der TBARS-Konzentration führen. Bedenken haben jedoch
    bezüglich der Gültigkeit des TBARS-Assays
    einschließlich möglicher Interferenz mit anderen Verbindungen in der
    Probe, die Heizbedingungen während des Tests, die Anwesenheit
    von Fe in den Testreagenzien und dem schnellen Metabolismus von Malonaldehyd
    (Halliwell & Grootveld, 1987; Pincemail et al.
    1996). Es wird daher nicht empfohlen, dies als zu verwenden
    der einzige Index der Lipidperoxidation (Brown & Kelly, 1994).
    Ergänzung mit Toona Sinensis Roemor extrahiert auch
    erhöhte SOD-, CAT- und GSH-Px-Aktivitäten im Gehirn und
    Lebergewebe von SAMP8-Mäusen. Die vorliegenden Ergebnisse sind somit angegeben
    dass die Verabreichung von Toona sinensis Roemor extrahiert
    könnte die antioxidative Kapazität von SAMP8-Mäusen fördern. Es
    wurde vorgeschlagen, dass das oxidative Ungleichgewicht beobachtet in
    Table 3. Gewichtete Organgewichte in 3 Monate alten seneszenzbeschleunigten, anfälligen 8 Mäusen, die 12 Wochen lang mit verschiedenen Diäten gefüttert wurden
    (Werte sind Mittelwerte mit ihren Standardfehlern)
    Verwandte Organgewichte (g / 100 g Körpergewicht)
    Gehirn-Herz-Lungen-Leber-Milz-Niere
    Gruppe n Mittel SE Mittel SE Mittel SE Mittel SE Mittel SE Mittel SE
    A 10 1 · 393 0 · 044 0 · 527 0 · 012 0 · 700 0 · 027 4 · 256 0 · 233 0 · 308 0 · 017 1 · 398 0 · 059
    B 10 1 · 419 0 · 028 0 · 526 0 · 031 0 · 713 0 · 029 4 · 380 0 · 305 0 · 342 0 · 017 1 · 321 0 · 047
    C10 1 · 392 0 · 033 0 · 527 0 · 019 0 · 671 0 · 026 4 · 047 0 · 159 0 · 333 0 · 019 1 · 293 0 · 036
    D10 1 · 375 0 · 036 0 · 521 0 · 020 0 · 633 0 · 034 3 · 965 0 · 211 0 · 338 0 · 020 1 · 313 0 · 071
    Paarweise Vergleiche wurden unter Verwendung eines Tests der geringsten signifikanten Differenz durchgeführt. Die Werte waren bei P, 0,05 nicht signifikant.
    A, Kontrollgruppe; B, 1% Toona sinensis Roemor-Blattextrakt; C, 1% Toona sinensis Roemorwurzelextrakt; D, 1% Toona sinensis Roemor Rindenextrakt.
    Für Details zu Diäten und Verfahren, siehe S. 401. Mittlere erfolgreiche aktive Vermeidungsversuche (n)
    0
    5
    10
    15
    20
    Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4
    ein
    b
    bb a
    ein BBB
    bbb
    Abb. 2. Mittlere Anzahl der erfolgreichen aktiven Vermeidung unter zwanzig Studien von
    Shuttle-Vermeidungstests bei 3 Monate alten seneszenzbeschleunigten, neigenden 8 Mäusen
    mit verschiedenen Diäten für 12 Wochen gefüttert. Werte waren Mittel mit ihrem Standard
    Fehler. Paarweise Vergleiche wurden unter Verwendung eines am wenigsten signifikanten durchgeführt
    Unterschiedstest. (A) A, Kontrollgruppe (n 8); () B, 1% Toona sinensis
    Roemor-Blattextrakt (n 8); (B) C, 1% Toona sinensis Roemor-Wurzelextrakt;
    (n 8); (B) D, 1% Toona sinensis Roemor-Rindenextrakt (n 8). a, bValues ​​mit
    im Gegensatz zu hochgestellten Buchstaben waren sie signifikant verschieden bei P, 0,05. Für Details von
    Diäten und Verfahren, siehe p. 401.
    404 J.-W. Liaoet al.
    Die Alzheimer-Krankheit könnte auf eine Abnahme des gesamten Antioxidans zurückzuführen sein
    Kapazität (Guidi et al. 2006). Ullegaddi et al. (2005)
    fand diese Ergänzung mit antioxidativen Vitaminen
    könnte die antioxidative Kapazität erhöhen und die Lipidperoxidation reduzieren
    Produkte. Somit kann eine antioxidative Supplementierung erfolgen
    haben eine potenzielle therapeutische Wirkung im Bereich der Alzheimer
    Krankheit.





    Alzheimers disease could be due to a decrease in total antioxidant capacity (Guidi et al.2006). Ullegaddi et al.
    (2005) found that supplementation with antioxidant vitamins could increase antioxidant capacity and reduce lipid peroxidation products. Thus, antioxidant supplementation mayhave a potential therapeutic effect in the area of Alzheimer’s disease.
    It has been noted that antioxidants might function as free radical scavengers, stimulators of antioxidative enzymes and regulators of genetic expression. For example, melatonin, a hormone
    from the pineal gland of vertebrates, was found to be not only a strong free radical scavenger, but also a stimulator of antioxidative enzymes (Klepac
    et al.2006). Tutunculer et al. (2005) foundthat melatonin could protect against brain injury by oxidative stress, and this protective effect may be due to its direct scavenging activity and activation of CAT. Feng
    et al.(2006) demonstrated that melatonin could reinstate the increase in TBARS
    levels as well as the reduction in SOD activity and glutathione
    content in a transgenic mouse model of Alzheimer’s disease.
    In addition, melatonin caused a significant reduction in the upre-
    gulated expression of Bax, caspase-3 and Par-4, thus inhibiting the triggering process of neuronal apoptosis in transgenic mice(Fenget al.2006).Chenget al.
    (2006) investigated the effect of melatonin on symptoms of Alzheimer’s disease and found that melatonin
    improved cognitive function, acted against oxidative injuryand apoptosis, and inhibited the formation ofb-amyloid deposition and
    b-amyloid fibre. The present results also indicated that the
    Toona sinensis Roemor extracts showed radical-scavenging activity and could increase the activities of antiox-idative enzymes. Further investigation will, however, be
    needed to determine whether the increases in the activities
    of SOD, CAT and GSH-Px resulted from the effects of Toona sinensis Roemor extracts on gene expression, and whether the Toona sinensis
    Roemor could cross into the circulation and perform direct scavenging.
    The phytochemical components of Toona sinensis Roemor have been investigated; fifteen compounds have been iso-
    lated and identified, including methyl gallate, gallic acid,
    kaempferol, quercitin, quercitrin, rutin, catechin, epicatechin, oleic acid, palmitic acid, linoleic acid, linolenic acid, a mix-
    ture of b-sitosterol and stigmasterol, and b -sitosterol-gluco-side
    Of these, methyl gallate has been demonstrated to possess antioxidant activity and to inhibit lipid peroxidation (Wu et al. 1998; Mei et al. 1999; Westenburg et al. 2000; Galato et al. 2001). Hsiehet al. (2004) demonstrated that
    methyl gallate extracted from TSR could suppress H 2 O 2
    -
    mediated oxidative stress and DNA damage via scavenging
    of intracellular reactive oxygen species, inhibiting lipid per-
    oxidation and preventing the depletion of intracellular gluta-
    thione level in Madin – Darby canine kidney cells (Hsieh
    et al.
    2004).
    In conclusion, the present results illustrated that supplemen-
    tation with water extracts from TSL, TSR and TSB could
    reduce amyloid
    b
    -protein accumulation, TBARS and cogni-
    tive deterioration in mice. We also observed that all
    Toona
    sinensis
    Roemor extracts were effective in promoting the anti-
    oxidant system. The protective components of the
    Toona
    sinensis
    Roemor extracts that could slow the progression of
    ageing in mice are of interest and worth further study.
    b
    -Amyloid protein (%)

    b-Amyloid protein deposition in the middle brain section in 3-month-
    old male senescence-accelerated-prone 8 mice fed with different diets for 12
    weeks. (A) The brain region stretching from the anterior to the posterior mar-
    gin at 4 – 6 mm was chosen and immunostained with a monoclonal antibody
    tob-amyloid amino acids 17 – 24 (Biodesign International, Saco, ME, USA),
    which appeared brownish in colour. (B) The positive area of
    b amyloid ineach brain section was observed under microscopy with
    £40 magnification.
    (C) More than twenty fields were totally counted in a full-brain section using
    an image analyser, and percentages were calculated as described on page
    3. Values were means with their standard errors. Pair-wise comparisons
    were conducted employing a least significant difference test.a,bValues with
    unlike superscript letters were significantly different atP,0·05. (A)A, controlgroup (n8); ()B,1%
    Toona sinensis Roemor leaf extract (n 8); ( B )C,1%
    Toona sinensis Roemor root extract (n8); ( B) D,1%Toona sinensis

    https://www.cambridge.org/core/servi...rated-mice.pdf
    Zuletzt geändert von Nigel; 11.03.2018, 13:55.
Lädt...
X