Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das heimischen Drucken am Ende?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das heimischen Drucken am Ende?

    Hallo ihr,

    mittlerweile müssen die meisten Leute ja kaum noch etwas zu Hause ausdrucken. Oft reicht auch einfach der Gang zum Copyshop.
    Zudem kann man nun auch sehr viele Sachen digital erledigen. Ein eigenes Gerät ist in vielen Fällen gar nicht mehr notwendig.

    Wie siehts bei euch aus? Druckt ihr noch selber? Die Preise für Patronen sind ja immer noch sehr hoch ...

  • #2
    Ich drucke 95 % zu Hause ! Copyshop ist nicht unbedingt billiger, wenn man den Anfahrtsweg bedenkt.

    Kommentar


    • #3
      ja das Drucken und ich .. eine ewige Hassgeschichte. Zu Beginn des Studiums hab ich mir einen Drucker gekauft und daraufhin fleißig jede Woche 100 Seiten Text ausgedruckt. Die Tinte war dann dementsprechend schnell aus. Dann hab ich Wege gesucht, um zu sparen (Papier und Tinte) wo ich darauf gestoßen bin, dass man "Entwürfe" drucken kann und seine Schrift wechseln und dann hatte ich das Gefühl der Verschleiß ist ein bisschen zurückgegangen.
      Allerdings wurde es mir auf Dauer dann doch zu teuer und ich hab am Ende nur noch abgewartet, bis er kaputt geht. Nun drucke ich eigentlich nur noch an den Uni-Druckern, aber nur was unbedingt nötig ist (wo eine Unterschrift drauf muss zB) und den Rest erledige ich digital..
      CopyShop wäre wahrscheinlich zu teuer, aber ich genieße den Studentenstatus noch so lang ich kann.

      Kommentar


      • #4
        Blauer Werbetext - mit Link Muss das sein ?

        Kommentar

        Lädt...
        X