Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wenn es keine Bienen mehr gibt, dann stirbt die Menschheit aus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wenn es keine Bienen mehr gibt, dann stirbt die Menschheit aus

    Zunächst mal was wirklich Dramatisches: es gibt hauptsächlich drei Probleme warum die Bienen aussterben :

    Insektizide (und andere schädliche Chemie),

    die Varroa Milbe (Varroa destructor, allein schon der Name sagt Vieles)) und deren "Anhängsel" wie etwa diverse Viren. Die Milbe saugt die Bienen aus und in Kombination mit den durch die Milben verursachten Krankheiten sterben viel Bienenvölker.

    Ein noch unheimlichere Variante ist ein bisher ungeklärtes Bienensterben in den USA. Dort verlassen die Arbeiterinnen den Bienenstock und kehren nie mehr zurück: die Bienenvölker sterben. Warum das so ist weiß bisher keiner.

    Es gibt unterschiedliche Zahlen, aber es sind ca. 70 % der Bienenvölker in den letzten Jahren gestorben.

    Ein geradezu bizarr / apokalyptisches Szenario ist in einigen Gegenden Chinas zu beobachten: Menschen "krabbeln" auf den Bäumen herum und bestäuben Obstbäume. Es ist klar, dass das in Europa zu teuer wäre bzw. die Früchte würden zu absoluten Luxusartikeln.

    Neben Rindern und Schweinen, ist die Biene eines unserer wichtigsten Haustiere. Ohne Bienen sieht es bei den Pflanzen die auf Bestäubung angewiesen, sind düster aus.
    Hummeln bestäuben die Pflanzen ebenfalls, leiden aber ebenfalls unter verschiedenen Krankheiten und, sie sind nicht domestiziert. Das bedeutet, dass sie in Notzeiten nicht vom Menschen ernährt werden bzw. ihre Krankheiten behandelt werden. Es gibt für den Tier-, Hummelfreund jedoch die Möglichkeit speziell der Hummelkönigin im Frühjahr mit Zuckerwasser und einem Hummelnistkasten zu helfen.

    Stirbt die Menschheit tatsächlich mit der Biene ?

    Auch wenn ich die Bienen mag und auch ihre Bedeutung kenne würde ich das Bienensterben nicht mit einem Harmageddon der Menschheit gleich setzten, das wäre jetzt doch etwas übertrieben. Allerdings, Hungersnöte könnten durchaus die Folge sein. Selbstverständlcih auch ein rasanter Anstieg bei den Preisen aller durch Bienen (und anderer Insekten) bestäubten Pflanzen.

    Der Nebeneffekt wäre auch noch, dass die Gifte die die Bienen töten sicherlich auch nicht besonders gesund für den Menschen sind.
    Zuletzt geändert von Enigma 123; 11.02.2018, 13:02.
Lädt...
X