Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rauchender Lebensgefährte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rauchender Lebensgefährte

    Hi Leute,

    vielleicht sehe ich es etwas spießbürgerlich, aber ich kann Rauchen auf den Tod nicht ausstehen und hatte schon die ein oder andere Diskussion mit meinem Freund darüber... Er hat mir anfangs noch versprochen, für mich aufzuhören. Davon sind wir weit entfernt!! Er raucht ca. eine Schachtel pro Tag und stinkt wie ein Aschenbecher. Mal ganz von den "ästhetischen" Aspekten (Geruch, gelbe Zähne) abgesehen, mache ich mir ehrlich Sorgen um seine Gesundheit.

    Bis ein normaler Husten bei ihm abgeflaut ist dauert es Wochen. Er kann nicht mal die Treppe hochsteigen ohne aus der Lunge zu pfeifen..

    Vielleicht geht es ja einigen von euch ähnlich, bzw. sind schon mit einem ihrer "Nächsten" aus dieser Phase raus. Ist es hoffnungslos oder kann man die Gewohnheiten ändern? Ist es zu viel von mir verlangt? Mit welchen Argumenten habt ihr gearbeitet?

  • #2
    Hallo!

    Ich verstehe dich ganz gut, hatte nämlich ein ähnliches Problem mit meinem Partner, bei ihm waren es jedoch nicht die Zigaretten sondern der Kaffee. Er hat überdurchschnittlich viel davon konsumiert. Ganz sein lassen, konnte er es nicht, weil er süchtig nach dem Koffein war, aber mir zuliebe, ist er dann auf den Kaffee ohne Koffein umgestiegen. In einer Beziehung ist es immer ganz wichtig auf die Wünsche des Partners einzugehen und versuchen ein Kompromiss zu schließen.

    Das Rauchen stellt natürlich eine Gefährdung für die Gesundheit dar, außerdem finde das nicht richtig von deinem Freund, dass er dir versprochen hatte mit dem Rauchen aufzuhören und es dann doch nicht gemacht hat...Ich persönlich mag auch nicht den Geruch von Zigaretten, bei manchen starken und jahrelangen Rauchern sind sogar die Finger gelb vom Nikotin, mann kann sich dann vorstellen wie die Lunge dann aussieht . Ich würde an deiner Stelle nicht locker lassen, schließlich will man ja einen gut riechenden und vor allem gesunden Partner an seiner Seite haben. Es gibt doch inzwischen auch Alternativen wie z.B. E-Zigaretten, diese sind laut viele Studien weniger schädlich. Mein Bruder dampft auch, und hat schon oft Coils hier bestellt. Seiner Gesundheit geht es definitiv besser, und er hat sich ein Ziel gesetzt, bald auch mit dem Dampfen ganz aufzuhören.

    Viel Glück!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von kellyclark Beitrag anzeigen
      Ist es hoffnungslos oder kann man die Gewohnheiten ändern? Ist es zu viel von mir verlangt? Mit welchen Argumenten habt ihr gearbeitet?
      Hi!

      Ich finde nicht, dass es zu viel Verlangt ist. Habe aber ein Bekannte, die mit ihren Mann schon seit über 5 Jahren gegen das Rauchen kämpft. Sie hatte sogar Nikotinpflaster und Rauchfrei-Tablette oder wie die heißen gekauft, doch gebracht hat es nichts...Ich denke in erster Linie muss es der Raucher selbst wollen, ist bei jeder Sucht nämlich so.

      Ein weitere Argument gegen das Rauchen wäre z.B. mögliche Errektionsstörungen. Suche ein paar passende Artikel/Studien aus, und zeige diese deinem Partner.

      Drücke die Daumen.

      Kommentar

      Lädt...
      X